Taekwondo-Weltverband und Internationaler Tennisverband treten Global Esports Federation bei

0

Die Global Esports Federation (GEF) hat die Mitgliedschaften des Taekwondo-Weltverbandes und des Internationalen Tennisverbandes bestätigt.

Neben der Aufnahme von zwei Sportverbänden hat der Verband auch das Technologieunternehmen Refract zu seinem globalen Partner für interaktive Technologie ernannt.

Chris Chan, Präsident der Global Esports Federation, sprach in einer Pressemitteilung über die neuen Mitglieder: „Die Global Esports Federation wurde gegründet um eine globale E-Sport-Gemeinschaft zu bilden und die Freude an E-Sports mit anderen zu teilen. Wir haben in dieser beispiellosen Zeit einen unglaublichen Fortschritt unseres Engagements bei den Internationalen Verbänden erlebt.“

Dr. Chungwon Choue, Präsident des Taekwondo-Weltverbandes, fügte hinzu: „Wir freuen uns, ein aktives Mitglied für die Entwicklung des E-Sports zu sein. Heute mehr denn je müssen wir uns den technologischen Fortschritt zu eigen machen und einen gesunden und aktiven Lebensstil auf der ganzen Welt fördern“.

Die Global Esports Federation wurde im Dezember 2019 mit der Unterstützung des multinationalen Konzerns Tencent gegründet. Der neu ernannte Partner des Verbandes für interaktive Technologie, Refract, soll eine Reihe von Technologien entwickeln, die die so genannte aktive E-Sportbewegung unterstützen sollen.

Michael Chng, CEO von Refract, kommentierte die Partnerschaft mit der GEF: „Refract glaubt, dass die Kluft der körperlichen Aktivität zwischen Videospielen und traditionellen Sportarten durch (virtuelle) Technologie überbrückt werden kann. Wir entwickeln Technologien für eine Zukunft, in der sich das Spielen von Videospielen und körperliche Aktivität nicht gegenseitig ausschließen“.