Börsengang von Vancouver’s The Gaming Stadium bringt 1,58 Mio. CAD ein

0

Das Gaming Stadium, eine eSports Veranstaltungsarena außerhalb von Vancouver in British Columbia, Kanada, ist an die Börse gegangen und hat damit 1,58 Millionen kanadische Dollar (rund 1 Mio Euro) eingenommen.

Damit einhergehend fussionierte die Muttergesellschaft, Myesports Ventures, mit der Kapitalgesellschaft Brockton Ventures zur neuen TGS Esports Inc. welche nun an der TSX Venture Exchange notiert ist.

Spiro Khouri, CEO von TGS Esports Inc, kommentierte dies in einer Pressemitteilung: „TGS wurde ursprünglich mit der Absicht gegründet, in mehreren Gemeinden eSportseinrichtungen zu eröffnen. Wir haben es geschafft, in vergleichsweise kurzer Zeit, alle Aspekte des eSports wie Turniere, Großveranstaltungen, Beratung und Produktion abdecken zu können. Die Fusion gibt uns jetzt die Möglichkeit unser Wachstum fortzusetzen und unsere Expertise noch zu erweitern. Das gesamte TGS-Team freut sich auf die Zusammenarbeit mit unseren neuen Partnern.“

Obwohl „The Gaming Stadium“ aufgrund der COVID-19-Pandemie geschlossen wurde, deutet ein Blog-Beitrag des Unternehmens darauf hin, dass die Online-Turniere auf große Resonanz gestoßen sind und TGS Esports weiterhin optimistisch für die Zukunft des Veranstaltungsortes ist.

„Die Einschränkungen und Kontaktsperren werden irgendwann enden. Und wenn sie enden, werden sich die Menschen wieder persönlich treffen wollen“, heißt es in dem Beitrag unter anderem.

The Gaming Stadium unterhält Partnerschaften mit HyperX, Ubisoft, Red Bull, Vertagear, Pepsi, Memory Express, GINX Esports TV Canada, Andromeda Consultants und Tourism Richmond.