Schadensersatz für ArchAge Spieler

0

Als Trion Worlds im Jahr 2015 sein neues MMORPG ArchAge veröffentlichte, wurde den Spielern die eine teurere Version des Spiels vorbestellen, versprochen das sie dauerhaft 10% Rabatt bei Käufen im In-Game Echtgeldshop erhalten. So genau nahme es Trion Worlds mit dieser Aussage jedoch nicht und aus den 10% Rabatt, wurden am Ende 10% Bonus auf die In-Game Währung. Desweiteren gab es Kritik am Lootboxen System im Spiel, das einer virtuellen Lotterie glich.

Als Konsequenz daraus verklagten die Spieler. kurz nach der Veröffentlichung des Spiels, das Entwicklerstudio auf Schadensersatz wegen irreführender Werbung und dem Lootboxensystem. Nach vier Jahren vor Gericht, mündete das Verfahren nun in einem Vergleich in Höhe von 420.000 US-Dollar. Damit ist der Jahre schwelende Rechtsstreit endlich beendet und die Spieler haben nun, wie sie auf Reddit berichten, auch Ihre Zahlungen erhalten.