Twitch jetzt mit erzwungenen Werbeunterbrechungen

0

Twitch testet gerade Mid-Stream Werbeeinblendungen und macht sich damit natürlich keine Freunde. Bisher war es so das der Streamer selber entscheiden konnte ob und wann Werbung eingeblendet wird. Natürlich wurden Partner bereits bisher dazu angehalten regelmäßig Werbung einzublenden, aber viele Streamer verzichteten Ihren Zuschauern zuliebe darauf.

Da Werbung die Haupteinnahmequelle für Twitch darstellt und auch angedrohte Strafen nicht den gewünschten Erfolg brachten, setzt die Plattform nun, erstmal testweise, auf automatisch eingeblendete Werbung. Auch an der automatisch eingeblendeten Werbung verdienen sowohl Twitch als auch der Streamer.

Natürlich macht sich Twitch mit dieser Maßnahme keine Freunde, wie unzählige Reaktionen auf den entsprechenden Twitter Post zeigen.

Die automatische Einblendung von Werbung lässt sich allerdings umgehen indem der Streamer selbst regelmäßig Werbepausen einlegt. Das bedeutet, gemäß den Richtlinien, mindestends ein Werbespot pro Stunde.

Ausgenommen von dieser Regelung sind Turbo-Nutzer und zahlende Abonnenten des jeweiligen Kanals, diese bekommen auch weiterhin keine zusätzliche Werbung zu sehen.