CS:GO bekommt eine Frauen-Liga

0

Auch wenn sich eSports als inklusiver Sport für alle Geschlechter sieht und alle grundsätzlich auch die selbe Chance haben, ist es doch eine von Männern dominierte Szene. Der Turnierveranstalter und Ligenbetreiber FACEIT hat sich daher entschlossen diesen Umstand zu ändern und hat, gemeinsam mit der British Esports Association, eine ausschließlich dem weiblichen Geschlecht (inkl. CIS- und Transfrauen) vorbehaltene CS:GO-Liga gestartet.

Die sogenannte „Lioness League“ ist bereits seit dem 27. November offen für Anmeldungen und ist Bestandteil der Initiative „Women in Esports“.

Nach Abschluss der Registrierungsphase soll die Liga offiziell am 12. Dezember starten. Bei der Registrierung können die Teilnehmerinnen direkt als Einheit antreten, aber auch nach Einzelregistrierung später noch Gruppen bilden. Den aktuellen Planungen nach soll es erstmal 32 Teams pro Bracket geben.

Vorheriger ArtikelSwordArt mit Rekordvertrag
Nächster ArtikelDoch keine Season 7 für CoD Modern Warfare