Electronic Arts kauft Racing-Game-Entwickler Codemasters

0

Für rund 1,2 Milliarden US-Dollar hat der Gaming-Koloss das britische Entwickler Studio Codemasters übernommen, wie der Konzern in einer Pressemeldung mitteilte.

Ursprünglich hatte sich Take 2 darauf eingestellt Codemasters für eine Milliarde zu übernehmen, aber EA durchkreuzte diese Pläne mit einem deutlich höheren Gebot und wird nun die Codemasters Group Holdings PLC, im laufe des ersten Quartals 2021, übernehmen.

Gerhard Florin, Vorstand von Codemasters dazu: „Electronic Arts und Codemasters haben das gemeinsame Ziel, die Kategorie Rennsport bei Videospielen anzuführen. Der Vorstand von Codemasters ist der festen Überzeugung, dass das Unternehmen vom Wissen, den Ressourcen und der umfangreichen globalen Reichweite von EA profitieren würde – sowohl insgesamt als auch speziell im Rennsportbereich. Wir sind der Meinung, dass dieser Zusammenschluss eine aufregende und erfolgreiche Zukunft für Codemasters bedeutet, die es unseren Teams ermöglicht, größere und bessere Spiele für ein extrem leidenschaftliches Publikum zu entwickeln.“