Bald CS:GO und Dota2 Live-Events nur noch in Neuseeland?

0

Zumindest gibt es seitens Gabe Newell, dem Chef von Valve, diesbezüglich konkrete Überlegungen. In einem Beitrag des neuseeländischen TV-Senders „1 NEWS“ gab der Valve-Chef bereitwillig Auskunft über die weiteren Pläne und Überlegungen seines Unternehmens, trotz Corona-Pandemie, auch weiterhin Live-Events anzubieten.

So plane man derzeit, zukünftige CS:GO und Dota2 Live-Events, wie die Majors oder The International, nur noch in Neuseeland auszurichten. Durch seine geringen Fallzahlen, seit Beginn der Pandemie, böte Neuseeland Spielern und Mitarbeitern höchste Sicherheit. Nachdem bereits Newell und einige seiner Mitarbeiter, bereits zu Beginn der Pandemie, nach Neuseeland gezogen sind, berät man momentan sogar darüber das Valve Hauptquartier von Seattle auf den Inselstaat im südlichen Pazifik umzusiedeln.

Vorheriger ArtikelSchwerer Splitscreen-Bug in CoD: Black Ops Cold War
Nächster ArtikelWeitere CS:GO Profis in Australien gesperrt