Casemiros eSports-Team gescheitert

0

Bei Real Madrid ist Profifußballer Casemiro (eigentlich Carlos Henrique Casimiro) eine große Nummer, im eSports klappt es dagegen nicht so gut. Mit seinen vier Champions-League-Siegen und etlichen weiteren Titeln, traut man ihm eine gewisse sportliche Erfahrung durchaus zu. Das eSports aber, trotz aller Erfahrung, immernoch ein steiniges Pflaster sind, sieht man jetzt an seinem Team Case Esports.

Wie die Organisation via Twitter mitteilte hat man die Entscheidung getroffen, das gesamte CS:GO Roster mit sofortiger Wirkung auf die Ersatzbank zu setzen. Eine Erklärung für diesen Schritt gibt es seitens Case Esports nicht. Man kann aber vermuten das die schlechten Leistungen des Teams ursächlich sein dürften.

Die fünf brasilianischen Spieler sind, mit Ausnahme von Yan „yepz“ Pedretti, Spieler ohne große Erfahrung im Bereich Top-eSports. Bis jetzt weiß man nicht wer die Spieler ersetzen wird, aber es wird bereits an einem neuen Roster gearbeitet, wie Case Esports verlauten ließ.

Vorheriger ArtikelBattlefield 2042 wird Cross-Play bekommen
Nächster ArtikelCheating mit Hilfe von künstlicher Intelligenz