CS:GO-Major soll in Stockholm stattfinden

0

Nachdem Stockholm bereits bei der Dota-2-Weltmeisterschaft „The International“, aus organisatorischen Gründen, Federn lassen musste, soll der Stadt wenigstens das CS:GO Major erhalten bleiben. Noch vor wenigen Wochen sah es nach einer Verlegung des Majors aus.

Nun gibt der Veranstalter PGL den Ball an die örtlichen Behörden ab: „Man möchte das die PGL CS:GO Major Playoffs in Stockholm stattfinden, dies setze jedoch voraus das Spieler, Mitarbeiter und Fans von den Behörden Zugang zu der Veranstaltung erhalten.“ Dabei betont PGL das eine große Zuschauermenge wichtig für das Turnier wäre, sonst könnte man es auch woanders veranstalten.

Wichtig für das Turnier ist eine Lockerung der Einreisebeschränkungen, welche die schwedische Regierung zur Eindämmung der Pandemie erlassen hatte. Solten diese wie geplant am 23. August in Kraft treten, wäre die erste Hürde schonmal genommen. Bis zum 15. September möchte PGL dann endgültig entscheiden ob das Major in Schweden stattfinden wird. Sollten bis dahin die Teilnehmerbeschränkungen für Hallen nicht aufgehoben werden, wird man das Turnier in eine andere europäische Stadt verlegen.

Von der Wahl der Location völlig unabhängig wird der Ticketverkauf am 16. September starten.

Vorheriger ArtikelActivision geht weiter gegen Cheater vor
Nächster ArtikelDas erwartet uns in CoD: Black Ops Cold War Season 5