Weiterhin Lootboxen in FIFA 22

0

Die aus dem FIFA Ultimate Team (FUT) Spielmodus bekannten Lootboxen wurden in der Vergangenheit immer wieder mit Glücksspiel in Verbindung gebracht. Manche Länder machten auch deutlich das Lootboxen in Zukunft entweder reguliert und/oder als Glücksspiel, mit allen einhergehenden Einschränkungen, eingestuft werden.

Da Electronic Arts verständlicherweise nicht auf diese Einnahmequelle verzichten möchte, wird es Lootboxen auch im kommenden FIFA 22 geben. Allerdings hat man, um den Regulierungsbehörden und Gerichten ein wenig Entgegenkommen zu zeigen, eine bereits seit einiger Zeit in FIFA 21 implementierte Änderung, nun final in die kommende Version von FIFA übernommen.

Diese sogenannten „Preview Packs“ sind eine Vorschaufunktion für das Kartenpaket welches man erwerben möchte. War es bisher reines Glücksspiel welche Karten man erhält, kann man nun vorher entscheiden ob man das Paket kaufen möchte. Dabei erhält man allerdings erst nach 24 Stunden die Vorschau auf ein neues Kartenpaket. Neben diesen „Preview Gold Packs“ und „Preview Silver Packs“ wird es aber auch weiterhin Karten ohne Vorschaufunktion geben.

Vorheriger ArtikelESIC greift im CS:GO-Matchfixing Skandal hart durch
Nächster ArtikelBlueprints Blitz kehrt in CoD: Warzone zurück