Weitere Details zu CoD: Warzone Season 6

0

Wieder einmal muss Verdansk drann glauben: der letzte Showdown wird eingeläutet von seismische Ladungen welche sich, in Bunkern aus dem Zweiten Weltkrieg, unter der Stadt befinden. Deren Detonation zerstört sowohl das Stadtzentrum, als auch das Stadion. Risse in der Erdoberfläche legen den Weg zu den unterirdischen Bunkern frei, welche bis unter die Decke mit ausgemusterten deutschen Bomben und Waffen des zweiten Weltkriegs gefüllt sind.

Die verwüsteten Areale bieten durch die eingestürzten Gebäude und Kräne neue Laufwege, die Risse bieten Deckung vor Distanzwaffen. Generell wird durch die ganzen eingestürzten Hochhäuser den Snipern Spielfläche genommen. Dafür bieten die Weltkriegsbunker mit Ihrem Tunnelsystem ein völlig neues Areal das es zu erkunden gilt.

Auch der Gulag wird überarbeitet und wird alteingesessenen Spielern ein Déjà-vu bescheren. Dieser ist nun angelehnt an den ersten Gulag in Warzone Season 1.

Vorheriger ArtikelNight Market in VALORANT bringt Schnäppchen
Nächster ArtikelÄrger über Trainings-Räumlichkeiten bei The International 2021