Bekommt FIFA einen neuen Namen?

0

Die Gerüchteküche brodelt mal wieder auf höchster Stufe, nachdem EA Sports Anfang des Monats einen neuen Markennamen beantragt hat.

Mutmaßlich soll „EA Sports FC“ der neue Markenname für die weltbekannte Fußballsimulation werden. Derzeit liegt der Antrag noch dem Intellectual Property Office (quasi das Patent- und Markenamt) im Vereinigten Königreich und dem Europäischen Patent- und Markenamt zur Prüfung vor, aber das ist an sich nur noch Formsache.

Der aktuelle Lizenzvertrag für den Namen „FIFA“ läuft noch bis zum 31. Dezember 2022 und es ist mehr als wahrscheinlich das sich EA Sports das Geld für eine weitere Verlängerung sparen will. Darauf deutet auch eine aktuelle Pressemitteilung hin, in der mitgeteilt wird, das der Lizenzvertrag mit der FIFPRO (Fédération Internationale des Associations de Footballeurs Professionnels) verlängert wurde. EA Sports kann also auch weiterhin die Namen und Grafiken vieler tausend Spieler und deren Vereinen verwenden können.

So würde also, bis auf den Namen des Spiels, erstmal alles gleich bleiben und man hätte gegenüber der Konkurrenz immer noch einen entscheidenden Vorteil.

Vorheriger ArtikelElectronic Arts-Chef setzt weiterhin auf Lootboxen
Nächster ArtikelActivisions Anti-Cheat-Software: Kaum da, schon unwirksam