Casino Davos sponsort e-Spengler Cup

0

Das Casino Davos mit seinem Online Casino casino777.ch steigt als Namingpartner beim e-Spengler Cup 2021 ein. Ein grosser Schritt für das kleine Casino, das damit bei der digitalen Version des weltbekannten Turniers einen wesentlichen Beitrag leisten kann.

Beim e-Sports Spengler Cup spielen Gamerinnen und Gamer auf der Playstation 4 Edition von «NHL 22», der führenden Eishockey-Computerspiel-Simulation, die eben erst in der jüngsten Version auf den Markt gekommen ist. Der Wettbewerb steht allen Computerspielerinnen und -spielern offen: Um am e-Spengler Cup teilnehmen zu können, müssen sie sich allerdings zunächst qualifizieren. Die Qualifikationen beginnen am 6. November 2021.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Qualifkation spielen dann als eines der Teams des Spengler Clubs in der e-Austragung des Turniers, das die wie der klassische Spengler Cup in Davos gespielt wird: Und zwar vom 27. Dezember bis zu 29. Dezember in der Gameturnier Arena in Davos. Das Finale findet am 30. Dezember statt. EA-Sports, die Softwareschmiede, welche «NHL 22» entwickelt hat, schaltet extra für die eSports-Veranstaltung des Spengler Cups das Turnier bei NHL22 auch als Online Spielvariante frei.

Host der e-Spengler Cup Austragung ist die Firma eStudios AG, die führende E-Sport und Gaming Agentur der Schweiz mit Sitz in Kempthal und Zürich, welche die Spiele auch live auf „twitch.tv“:https://www.twitch.tv/espenglercup überträgt.

Das Team von casino777.ch und der eStudios AG.
Das Team von casino777.ch und der eStudios AG.

Für das Casino Davos ist das Sponsoring im E-Sport-Bereich eine logische Weiterentwicklung seiner eigenen Marke. Robert Kocher, Chief Gaming Officer des Davoser Online Casinos casino777.ch sieht e-Sports nicht als Konkurrenz: «Wir verstehen “Gaming” in einem umfassenden Sinne und sind überzeugt, dass die verschiedenen Plattformen in den nächsten Jahren zusammenwachsen werden.»

Anmeldung für Spielerinnen und Spieler: Gameturnier.ch/eSpenglerCup

QUELLECasino Davos AG
Vorheriger ArtikelCoD: Warzone Patch für Season 6
Nächster ArtikelMinderjährige sollen keine FIFA Points kaufen